Politik und Gesellschaft

From Diversity/Gender-Diversity-Wiki

Jump to: navigation, search

Other languages: Deutsch (de) | English (en) | +/-


 

Die zunehmende Verbreitung und Diskussion von Diversity-Konzepten geht auf eine Vielzahl unterschiedlicher sozialer, demographischer, wirtschaftlicher und politischer Entwicklungen zurück, die sich global entfalten. In Europa erfüllten die EU Anti-Diskriminierungsrichtlinienfür den "Diversity-Boom" eine wichtige Katalysator-Funktion. Aufgrund der aus ihnen entstehenden Verpflichtungen für die Mitgliedstaaten wurden eine Reihe nationaler Anti-Diskriminierungsgesetzeverabschiedet, die widerrum den Themen Vielfalt und Anti-Diskriminierung im privaten Sektor Auftrieb verschafften. Gleichzeitig diskutierten Aktivist/inn/en aus den Bereichen Gleichstellung- und Menschenrechte u.a. die Vor- und Nachteile der Beziehungen zwischen Konzepten des "Managing Diversity " und anderen eprobten Strategien zur Vermeidung von Diskriminierung und Erreichung von Gleichstellung auf dem Arbeitsmarkt und in anderen Bereichen von Politik und Gesellschaft, wie z.B. das Gender Mainstreaming.

 

Global Change and Strategies

Personal tools